Die führende Fachschule für
Naturheilkunde und manuelle Therapie

Energetische Schmerztherapie

Einstiegskurs
Tageskurs von 9.00 bis 17.00 Uhr. Unterrichtsdauer 7 Stunden.
26. Mai 2021 , Rapperswil
5. September 2021 , Aarau
16. Oktober 2021 , Thun
CHF 260.– inkl. Lehrmittel und Kursausweis.
Die Schmerztherapie umfasst ein weites Feld mit vielen verschiedenen Therapiemethoden. Im Dschungel der angebotenen Therapieformen ist es nicht immer leicht, die Richtige zu wählen, um wieder möglichst schnell schmerzfrei zu leben.

In diesem Kurs wird gezeigt, wie wir uns die Kraft aus der Einheit von Körper, Seele und Geist zunutze machen können, indem wir neben der manuellen Therapie mental energetisch arbeiten. Jeder Einzelne von uns besitzt so viel mehr Fähigkeiten als die, die er nutzt. Zu ihnen gehören auch die Selbstheilungskräfte, die bei der Energetischen Schmerztherapie aktiviert werden und damit den Heilungsprozess deutlich beschleunigen.

So ist beispielsweise auch das Korrigieren von Atlasfehlstellungen und Beckenschiefstand durch die energetische Schmerztherapie möglich.

Da jeder Mensch ein anderes Empfinden für Energie hat, beginnen wir mit Übungen zur Wahrnehmungsschulung. Anschliessend arbeiten wir in Zweiergruppen, damit die Energiearbeit direkt praktische Anwendung findet.

Der Kurs ist sehr praxisbezogen aufgebaut, so dass du das Gelernte direkt nach dem Kurs anwenden kannst. Den Anwendungsmöglichkeiten der energetischen Schmerztherapie sind keine Grenzen gesetzt.

Zielgruppen

Dieser Kurs ist für jedermann geeignet

Kompetenzen

Du kennst den Therapieablauf und die Einsatzmöglichkeiten der energetischen Schmerztherapie. Du bist in der Lage, die Therapie für dich und andere sicher anzuwenden.

Voraussetzungen

Keine

Anzahl Teilnehmer

Mindestens 6, maximal 12 Teilnehmer

Kursdaten Thun

Samstag16. Oktober 2021
Anmelden

Kursdaten Aarau

Sonntag5. September 2021
Anmelden

Kursdaten Rapperswil

Mittwoch26. Mai 2021
Auf Warteliste setzen
Dieser Kurs ist ausgebucht.
Freitag12. November 2021
Anmelden

Kursleitung

Malin Hinze