Die führende Fachschule für
Naturheilkunde und manuelle Therapie

Fort- und Weiterbildungen im Bereich der Naturheilkunde

Kursreihe
Einstieg jederzeit möglich
Interessierst du dich für das Thema Naturheilkunde und möchtest erste Grundkenntnisse erlangen oder deine bereits vorhandenen Kenntnisse auffrischen und erweitern? Wir bieten dir die Möglichkeit, einzelne Themen der umfassenden Berufsausbildung Naturheilpraktiker mit eidg. Diplom in TEN zu besuchen. Hier findest du das richtige Angebot für dich.

Informationen/Anmeldung

Für detaillierte Informationen und Ausbildungsdaten wende dich bitte an unser Sekretariat Naturheilpraktiker ([email protected]) in Thun.

Grundlagen der Humoralmedizin

Weiterbildung
individuell
Einstieg jederzeit möglich
CHF 190.– pro Tag inkl. Unterlagen und Bestätigung.

Die Humoralmedizin ist ein eigenständiges System, welches den Grundstein in der Traditionellen Europäischen Naturheilkunde bildet.

Im Vordergrund steht die vier Elementenlehre „Feuer, Erde, Luft und Wasser“ mit den dazugehörigen Kardinalsäften und den Qualitäten „Wärme, Kälte, Feuchtigkeit und Trockenheit“. Die Temperamentenlehre sowie die Konstitutionslehre sind weitere wichtige Aspekte.

Du lernst, die Vorgänge im Organismus nicht isoliert, sondern als ganzheitliches System auf allen Ebenen zu betrachten. Dieses systemische Denken eröffnet dir eine vollkommen neue Sichtweise und lässt sich einfach in deine praktische Arbeit und in deine Therapiekonzepte integrieren.

Kursinhalt

  • Grundlagen der Humoralmedizin
  • Humoralpathologie
  • Humoralmedizinische Aspekte und Therapiekonzepte
  • Lehre der Konstitution, Disposition und Diathese, Typologie
  • Westliche und östliche Medizinsysteme: Denkmodelle der westlichen und östlichen naturheilkundlichen Therapie, Übersicht der verschiedenen naturheilkundlichen Therapieformen
  • Geschichte und Philosophie der traditionellen europäischen Naturheilkunde

Anzahl Teilnehmer

Mindestens 6, maximal 20 Teilnehmer

Kursleitung

Jim M. Müller
Bereichsleitung Naturheilkunde

Aurikulotherapie / Ohrakupunktur

Weiterbildung
individuell
Einstieg jederzeit möglich
CHF 190.– pro Tag inkl. Unterlagen und Bestätigung.

In der Akupunkturlehre gilt die Aurikulotherapie als diagnostisches, therapeutisches, eigenständiges Verfahren.

Das Ohr ist ein Somatotop und spiegelt den Körper wider. Du lernst über verschiedene Lokalisationsmöglichkeiten (Drucktastung, Hautwiderstandsmessung mit Punktsucher, Pulstastung RAC/VAS) die entsprechende Befunderhebung und Therapie über die verschiedenen Organzonen, um die korrespondierenden Körperstellen zu behandeln.

Die Aurikulotherapie kann ergänzend zu anderen Therapieverfahren oder alleine angewendet werden.

Kursinhalt

  • Befunderhebung über die Ohrzonen
  • Therapie über die Ohrzonen

Anzahl Teilnehmer

Mindestens 6, maximal 20 Teilnehmer

Kursleitung

Jim M. Müller
Bereichsleitung Naturheilkunde
Felix Disler
Bereichsleitung Aus- und Weiterbildungen

Irisdiagnostik / Augendiagnostik

Weiterbildung
individuell
Einstieg jederzeit möglich
CHF 190.– pro Tag inkl. Unterlagen und Bestätigung.

Die Irisdiagnostik gilt in der Traditionellen Europäischen Naturheilkunde TEN als wichtiges Verfahren der Konstitutionsdiagnostik. Durch Analyse der Gewebestrukturen der Regenbogenhaut (Iris) lassen sich entsprechende Zeichensetzungen im Auge erkennen, womit Rückschlüsse auf mögliche Schwächen/Belastungen im Organismus gezogen werden können.

Du lernst die Konstitutionen und Diathesen nach Broy, die zirkulären, die sektoralen Zonen der Iris und weitere Irisphänomene zu analysieren, bestimmen, differenzieren, beurteilen und interpretieren.

Anzahl Teilnehmer

Mindestens 6, maximal 20 Teilnehmer

Kursleitung

Jim M. Müller
Bereichsleitung Naturheilkunde

Ab- und Ausleitverfahren

Weiterbildung
individuell
Einstieg jederzeit möglich
CHF 190.– pro Tag inkl. Unterlagen und Bestätigung.

Mittels verschiedener Therapieverfahren und unter Einbezug humoralmedizinischer Konzepte, wird der Körper entgiftet und überschüssige Säfte ausgeleitet. Dadurch wird der Organismus entlastet, Körpersäfte werden optimiert und in Fluss gebracht, Stagnationen aufgelöst.

Du lernst die korrekte Anwendung der verschiedenen Behandlungsverfahren wie Schröpfen (trocken/blutig), Baunscheidtieren, Cantharidenpflaster, Blutegel, Rödern, u.a.m. Reflexzonen nach Abele, Puttkammer, Head werden z.B. am Rücken als diagnostisches Arbeitsfeld analysiert und beurteilt.

Ein Körper befreit von Giftstoffen, Ablagerungen, Entzündungen usw. ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie.

Anzahl Teilnehmer

Mindestens 6, maximal 20 Teilnehmer

Kursleitung

Jim M. Müller
Bereichsleitung Naturheilkunde
Cyril Lüönd

Antlitzdiagnostik

Weiterbildung
individuell
Einstieg jederzeit möglich
CHF 190.– pro Tag inkl. Unterlagen und Bestätigung.

Die Antlitzdiagnose (Patho-Physiognomik) gilt als wertvolle Hinweisdiagnostik und bezeichnet die Lehre der organ- und funktionsspezifischen Krankheitszeichen im Gesicht.

Auffälligkeiten und Nuancen von Gesichtsfärbungen, Falten, Schwellungen, Einziehungen, etc. geben Aufschluss über eventuelle körperliche Störungen.

Die Antlitzdiagnose ist eine wertvolle Ergänzung zur Anamnese und körperlichen Untersuchung.

Anzahl Teilnehmer

Mindestens 6, maximal 20 Teilnehmer

Kursleitung

Olaf Esseiva-Zeller

Psycho-Physiognomik / Ausdruckspsychologie

Weiterbildung
individuell
Einstieg jederzeit möglich
CHF 190.– pro Tag inkl. Unterlagen und Bestätigung.

Die Ausdruckspsychologie befasst sich mit der Wechselwirkung von Körper und Psyche. Sie ist eine Körper-, Gesichts- und Seelensprache. Sie erklärt, wie sich das Innere eines Menschen in seinem Äusseren offenbart. Die jeweiligen Anlagen, Fähigkeiten und Persönlichkeitseigenschaften eines Menschen zeigen sich in den Körper-, Kopf- und Gesichtsformen, in den der Haut und in den verschiedenen Ausdrucksarten der Körpersprache (Mimik, Gestik, Verhaltensweise, Stimme etc.) sowie in der Art der Gedanken, Gefühle, Handlungen, Reaktionen Träume etc. eines Menschen. Durch das Erkennen und Interpretieren dieser Informationen kannst du den Menschen als Ganzes erfassen.

Anzahl Teilnehmer

Mindestens 6, maximal 20 Teilnehmer

Kursleitung

Olaf Esseiva-Zeller

Biochemie nach Dr. Schüssler

Weiterbildung
individuell
Einstieg jederzeit möglich
CHF 190.– pro Tag inkl. Unterlagen und Bestätigung.

Wilhelm Schüssler ging davon aus, dass Krankheiten durch Störungen im Mineralstoffhaushalt der Zellen entstehen und der Körper durch Regulierung dieser anorganischen Stoffe geheilt werden kann.

Die zugeführten Mineralsalze in homöopathischer Dosierung (Potenzierung) beseitigen die Störungen im Zellstoffwechsel und fördern die Aufnahme der benötigten Substanz in den Zellen.

Das Verständnis für die zwölf Grundsalze (Nr. 1-12) und die fünfzehn Ergänzungsmittel (Nr. 13-27) sind eine wertvolle Ergänzung in der therapeutischen Praxis und finden vielseitige Anwendung.

Kursinhalt

  • Geschichte und Grundlagen
  • Lebens- und Ergänzungssalze
  • Wirkungsbereiche, Indikationen und Kontraindikationen

Anzahl Teilnehmer

Mindestens 6, maximal 20 Teilnehmer

Kursleitung

Jim M. Müller
Bereichsleitung Naturheilkunde

Grundlagen der Homöopathie

Weiterbildung
individuell
Einstieg jederzeit möglich
CHF 190.– pro Tag inkl. Unterlagen und Bestätigung.

Der Name „Homöopathie“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet “ähnliches Leiden“.

Die Homöopathie ist ein eigenständiges Medizinsystem, welches den Zustand von Körper, Geist und Seele berücksichtigt.

Der homöopathische Grundgedanke basiert auf dem Ähnlichkeitsprinzip und die Behandlung erfolgt mit speziellen homöopathischen Arzneimitteln, welche die Selbstregulation des Klienten auf spezifische Art anregen. Homöopathie arbeitet nicht gegen die Krankheit, sondern für die Heilung des ganzen Menschen.

Du lernst die Anamnesetechnik kennen, wie auch die Leitsymptome, Modalitäten, Unterschiede und Besonderheiten der 40 wichtigsten Akut- und Notfallmittel der Homöopathie. Mit Hilfe der Modalitäten kannst du die entsprechenden Mittel bestimmen. Ebenfalls werden Komplexmittel, die Heringsche Regel, Miasmen, verschiedene Potenzierungsstufen und weitere Themen der Homöopathie besprochen.

Kursinhalt

  • Geschichte und Philosophie (Ähnlichkeitsgesetz)
  • Homöopathie – Allopathie
  • Herstellungsverfahren (Potenzierung)
  • Repetitorium (Wahl des richtigen Mittels)
  • Materia Medica der 40 wichtigsten Mittel
  • Grenzen der Homöopathie
  • Komplexhomöopathika

Anzahl Teilnehmer

Mindestens 6, maximal 20 Teilnehmer

Kursleitung

Daniel Jutzi

Diätetik

Weiterbildung
individuell
Einstieg jederzeit möglich
CHF 190.– pro Tag inkl. Unterlagen und Bestätigung.

Diätetik (lateinisch diaida = Lebensweise) beschreibt in ihrer ursprünglichen Form eine gesunde Lebensordnung, Lebensweise und Gesundheitslehre.

Sie stellt den Sammelbegriff für alle Massnahmen dar, die zur Gesunderhaltung oder Heilung des Menschen beitragen. Hier sowohl für die körperliche wie auch die seelische Gesundheit.

Das Grundprinzip der Diätetik beruht auf den Res naturales, Res non naturales und den Res contra naturales. Sie zeigen dem Menschen auf, was gesunde Lebensordnung und Lebensweise heisst, und welche Kriterien für die Gesunderhaltung von Körper Geist und Seele wichtig sind.

Ebenso steht der Begriff Diaita auch für die Betreuung, Versorgung und Therapie von Kranken, um diese in ihrem Heilungsprozess zu begleiten.

Im Laufe der letzen Jahrhunderte wurde der Begriff Diaita jedoch immer mehr reduziert auf das Wort Diät, was meist nur noch den Aspekt der Gewichtsreduzierung über eine kalorienreduzierte Ernährung beschreibt.

Die Diaita ist ein eigenständiges Lebens- und Therapiekonzept der Traditionellen Europäischen Naturheilkunde (TEN). Sie als reine angewandte Ernährungswissenschaft zu bezeichnen würde ihr nicht gerecht werden, da sie für ein umfassendes Salutogenese-Konzept (Gesundwerdung) steht und damit Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie in der Praxis ist.

Kursinhalt

  • Diätetische Aspekte der Krankheit
  • Klassische Ernährungslehre und Ernährungstherapie
  • Humoralmedizinische Aspekte der Diätetik
  • Verschiedene Diätformen
  • Beratungssystematik für eine erfolgreiche
  • Lebens- und Ernährungsumstellung
  • Orthomolekularmedizin
  • Ernährungspsychologie, Ernährungsverhalten
  • Kneipps Lebens- und Heilweise, basierend auf den fünf Säulen: Lebensordnung, Wassertherapie, Bewegung, Heilkräuter, Ernährung
  • Aspekte und Einfluss der geopathischen Belastungen (Wasseradern, Erdmagnetfelder) auf die Gesundheit
  • Begleitung und Betreuung von Sterbenden und Klienten ohne Heilungschancen

Anzahl Teilnehmer

Mindestens 6, maximal 20 Teilnehmer

Kursleitung

Martina Heinz
Noemi Koch-Cadosi