Die führende Fachschule für
Naturheilkunde und manuelle Therapie

Kolonmassage

Weiterbildung
1 Tag von 8.30 bis 17.00 Uhr. Unterrichtsdauer 7.5 Stunden.
12. Mai 2020 in Rapperswil
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Über die Kolonmassage werden Tonus (Spannungszustand), Zirkulationsverhältnisse und Bewegungsfunktionen der Bauchorgane beeinflusst. Darüber hinaus werden über viszero-viszerale Reflexbögen weitere Funktionskreise angesprochen.

Es wird also nicht nur ausschliesslich auf die Verdauungsorgane eingewirkt, sondern auch auf das Lymphatische System, Blutdruck und Vegetativum. Tempo und Rhythmus der Behandlung orientieren sich an der Atmung, was auch den vegetativ regulierenden Charakter dieser Behandlung unterstreicht.

Die Kolonmassage beschreibt eine analwärtsgerichtete Druck- und Gleitbewegung auf dem Kolon und greift an fünf festgesetzten Punkten am Dickdarm an. Tempo und Rhythmus der Behandlung orientieren sich an der Atmung, was auch den vegetativ regulierenden Charakter dieser Behandlung unterstreicht.

Die Behandlung dieser feststehenden Punkte hat gegenüber der allgemeinen Bauchmassage einige Vorzüge. So können zum Beispiel entzündliche Prozesse ausgespart werden, wie z. B. Cholezystitis, Mesenterialentzündungen, Hepatitis, Pyelitis (Nierenbeckenentzündung), Adnexitis usw. Ausserdem wird bei sehr sensiblen Patienten die mechanische Reizung des Solarplexus vermieden. Im Allgemeinen wird die Kolonbehandlung als viel angenehmer empfunden als eine reine Bauchmassage.

Dieser Kurs ist Teil der Vertiefungsausbildung der Berufsausbildung zum Medizinischen Masseur EFA.

Kompetenzen

Du kennst das Prinzip der Kolonmassage, sowie die Wirkungsweise und die Behandlungsdauer. Du bist in der Lage, Indikationen/Kontraindikationen der Kolonmassage zu nennen und eine korrekte Behandlung am Klienten durchzuführen.

Voraussetzungen

Dipl. Berufsmasseur oder adäquate Ausbildung

Kursdaten in Rapperswil

Dienstag12. Mai 2020Anmelden

Kursleitung

Simone Münch
Sekretariat, Kursleiterin, Therapeutin