Die führende Fachschule für
Naturheilkunde und manuelle Therapie

Integratives Coaching
Der ganzheitliche Coachingansatz - Coaching- und Gesprächskompetenz entwickeln

Ausbildung
4 Module. Unterrichtsdauer 84 Stunden.
CHF 2'880.– inkl. Unterlagen, Kursausweise und Zertifikat nach Abschluss aller vier Module.
Coaching ist eine lösungs-, ziel- und ressourcenorientierte Begleitung von Menschen in herausfordernden Situationen. Ziel ist Hilfe zur Selbsthilfe, damit die gecoachte Person befähigt wird, herausfordernde Aufgaben und schwierige Situationen erfolgreich zu bewältigen. Das eigene Handlungsspektrum wird erweitert und die persönliche Reflexion vertieft.

Ob du im Alternativ- und Komplementärbereich tätig bist, im Personal- oder Sozialwesen arbeitest, eine Beratungsfunktion ausübst oder ob du ganz einfach Interesse am Thema Coaching hast: Lerne das lösungs- und ressourcenorientierte Coaching von Grund auf kennen.

Integratives Coaching - der ganzheitliche Coachingansatz

Diese Ausbildung ist aus dem stark wachsenden Bedürfnis von Therapeuten und Beratern nach disziplinunabhängig wirksamen Veränderungsmethoden von Lebenskonflikten und Symptomen entstanden.

Das Wort „integrativ“ steht für den Einbezug aller Ebenen des menschlichen Seins und seiner sozialen Systeme. Das Modell beinhaltet somit eine biologische, psychologische (d.h. geistige, emotionale, seelische, handlungs-), soziale und spirituelle Ebene, die miteinander in Wechselwirkung stehen. Die aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus der Hirnforschung bestätigen: Erst durch die konsequente Vernetzung (Integration) körperlicher, emotionaler und kognitiver Erfahrung, unter Berücksichtigung der sozialen und physikalischen Umweltbedingungen, wird nachhaltige Veränderung ermöglicht.

Diese Ausbildung vermittelt theoretisches Wissen und die praktischen Fertigkeiten, um Coachingaufgaben und professionelle Beratungen in unterschiedlichen Berufsfeldern effizient ausführen zu können. Die Teilnehmenden erlangen – durch die bewusst praxisnahe Gestaltung – fundiertes Wissen und Können. Die Ausbildung in integrativem Coaching hat einen systemischen Schwerpunkt und stützt sich ab auf die Grundannahmen, Methoden und Techniken hypnotherapeutischer, hypnosystemischer, neurosystemischer, körperorientierter, systemischer und integrativer Beratungskonzepte.

Hier setzt das integrative Coaching-Modell von Bodyfeet einen klaren Gegenpool zu den herkömmlichen Coaching-Modellen und fasst den Menschen als Ganzheit auf.

Der Einbezug von Körper, Gedanken, Gefühlen, Verstand, Handeln und Umfeld und der Fokus auf Selbstentwicklung ermöglichen eine vielseitige, respektvolle und wirkungsvolle Beratung und Begleitung von Menschen sowohl bei ihrer gesundheitlichen Situation, beruflichen Tätigkeit als auch in ihrer persönlichen Entwicklung. Integratives Coaching basiert auf einem humanistischen Menschenbild, vermittelt eine systemische Grundhaltung und orientiert sich an aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und daraus abgeleiteten Methoden und Techniken. Der Mensch wird als ein sich selbst organisiertes und selbstverantwortliches Wesen betrachtet, der mit seinem Umfeld in Beziehung steht.

Psychische Symptome und Störungen werden primär als Lösungsversuche von Menschen in herausfordernden Situationen, Kontexten und Beziehungen betrachtet, erkannt und gewürdigt.

Coaching ist die Kunst, durch aussergewöhnliche Fragen hilfreiche Antworten entstehen zu lassen. Der Coach ist somit Experte für die Fragen, der Klient Experte der Antworten. Statt auf der Problemebene Ursachen und Schwierigkeiten zu erfragen, lenken wir die Aufmerksamkeit des Klienten von der Problem-Trance zu den erwünschten Zielen und hilfreichen Ressourcen. Denn Worte schaffen Wirklichkeit. Je gründlicher du als Coach nach Details auf der Lösungsebene fragst, umso schneller und leichter finden deine Klienten eigene Ideen und Wege.

Der Körper wird bei Coachings im öffentlichen Bewusstsein kaum beachtet. Dabei ist nicht die naturheil- oder komplementärtherapeutische Beachtung gemeint, sondern der Einbezug des Körpers in ein Coaching. Bis auf wenige Ausnahmen, hat der Mensch in der akademisch-wissenschaftlichen Psychologie der heutigen Zeit „keinen“ Körper. Ein Naturheilpraktiker der die Psyche des Menschen zu wenig in seine Arbeit integriert, ist nur ein halber Naturheilpraktiker. Umgekehrt gilt ebenso: ein Coach, der den Körper nicht in seine Beratung miteinbezieht, ist lediglich ein halber Coach. Kern des integrativen Coachings sind die Wechselwirkungen von Systemen wie z.B. von Körper, Psyche und Umwelt.

Für die anspruchsvolle Führung eines Beratungsgespräches, braucht es situativ passende und psychologisch fundiert abgestützte Coachinginstrumente die zur Verfügung stehen. Coaching ist zum zentralen Begriff geworden, der in der heutigen Beratungswelt nicht mehr wegzudenken ist.

Ziele der Ausbildung

Die Grundhaltung, dass jedes Ziel einen Nachteil und jedes „Problem“ auch einen Vorteil hat, zeigt auf, dass erst durch die Integration dieser Wirkkräfte eine nachhaltige Veränderung stattfinden kann. Du lernst, einen „Blick für das Ganze“ (als inneres und äusseres System und deren Beziehungen zueinander) zu bekommen und ein Gefühl zu entwickeln für das, „um was es wirklich geht“. Du reflektierst deine eigene Haltung und setzt dich mit der humanistisch lösungs- und ressourcenorientierten Haltung vertieft auseinander.

Um diese Ziele zu erreichen, arbeiten wir mit inneren Bildern, inneren Teams, mit Metaphern, Veränderungen der Körperhaltung, mit Visualisierungen, Symbolen, Aufstellung des Problems im Raum, mit Fokussierungsübungen und vielen anderen Werkzeugen, mit denen man Zugang zu unbewussten Kräften schaffen kann. Gleichzeitig werden dabei die gerade ablaufenden Erlebnisprozesse sehr wertschätzend und behutsam begleitet und genutzt.

Du…

  • lernst lösungs- und ressourcenorientierte Coaching-Instrumente sicher anzuwenden.
  • bist in der Lage, Klienten/Patienten in schwierigen persönlichen oder beruflichen Situationen auf dem Weg zu Lösungen wirkungsvoll zu unterstützen.
  • gewinnst Sicherheit in verschiedenen Coaching-Situationen und lernst, deine Ressourcen und Coaching-Werkzeuge gezielt einzusetzen.
  • entwickelst deine Fähigkeit, aus einer Coaching-Haltung heraus hilfreiche Fragen zu generieren und spontan vorhandene Gegebenheiten für deine Kunden nutzbar zu machen.
  • bist in der Lage, Einzelpersonen in Prozessen zu begleiten, auf ihrem Entwicklungsweg nachhaltig zu unterstützen, damit diese ihre individuellen Ziele erreichen können.
  • verfügst über einen neurologisch fundierten und individuellen Methodenkoffer für deine Beratungen und Coachings, der es dir ermöglicht, die Lösungssuche gemeinsam mit dem Kunden anzugehen, seine Wahlmöglichkeiten zu erhöhen und ein hilfreiches Instrument für die „Hilfe zur Selbsthilfe“ anzubieten.
  • wirst befähigt, deine Klienten und Patienten in ihren Schwierigkeiten, Herausforderungen oder Störungen psychologisch nach dem integrativen Ansatz zu begleiten.
  • entdeckst neue Wege, um Gespräche auf die Lösungsebene zu führen.
  • entwickelst wirksame Möglichkeiten, den Fokus von vergangenen Ursachen auf zukünftige Zielvorstellungen, von Mängeln auf vorhandene Ressourcen, von Problemen auf umsetzbare Lösungen zu verschieben.
  • entwickelst Verständnis für die Entstehung von Symptomen.
  • betrachtest Klientensysteme und deren Symptome aus unterschiedlichen Perspektiven.

Lernmethoden

Es werden verschiedene Techniken des Coachings unter Miteinbeziehung bekannter Kommunikationsmodelle konzeptionell verwendet und in Übungseinheiten ausreichend trainiert. Der Praxistransfer wird zusätzlich durch Gruppenarbeiten unterstützt. Die Ausbildungsinhalte werden im Wechsel von aktiver Erprobung und lösungsorientierter Reflexion entwickelt. Es wird viel in Kleingruppen an realen Beispielen aus dem Alltag geübt.

Abschluss

Über den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung wird eine Bestätigung ausgestellt. Du bist befähigt, selbstständig Coachings durchzuführen und über praktische Erfahrungen weiter zu lernen.

Zielgruppen

Das integrative Coaching ist sowohl für Therapeuten aus der Naturheilkunde, wie auch für Interessierte aus allen anderen Bereichen konzipiert. Die Coachingausbildung richtet sich an alle, die Professionalität und Effektivität in ihrer Arbeit mit Menschen verbessern oder ihr Dienstleistungsangebot in einem beratenden Beruf erweitern möchten.

Voraussetzungen

Keine. Die Module können in beliebiger Reihenfolge besucht werden.

Kursleitung

Olaf Esseiva-Zeller