Die führende Fachschule für
Naturheilkunde und manuelle Therapie

Akupunktmassage-Therapie Basisausbildung
OdA KT (Bestandteil KomplementärTherapeut mit eidg. Diplom Methode Akupunktmassage-Therapie)

Ausbildung
455 Lernstunden, davon 182 Stunden Präsenzunterricht und 70 Stunden für Behandlungsprotokolle/Dokumentation
CHF 4'776.– inkl. Unterlagen. Ratenzahlung möglich. CHF 490.- Prüfungskosten inkl. Diplom nach bestandener Prüfung.
Stell dir vor, du könntest deine Therapiemethode noch nachhaltiger gestalten und herausfinden, wo im Körper energetische Blockaden vorhanden sind, diese auflösen und die Energie im Körper wieder zum Fliessen bringen.

In der Akupunktmassage geht man davon aus, dass Schmerzen und Einschränkungen des Wohlbefindens nicht unbedingt mit dem Ort der Ursache identisch sind - „Schmerz ist der Schrei des Gewebes nach fliessender Energie“. Mit der Akupunktmassage eröffnet sich dir die spannende Welt der Energiearbeit.

Als Grundlage für die Akupunktmassage dient die Meridian- und Akupunkturlehre der traditionellen chinesischen Medizin TCM. Das Ziel der Akupunktmassage liegt im Harmonisieren des Energiesystems im menschlichen Organismus. Mit einem speziell dafür entwickelten Therapiestäbchen wird durch sanfte Streichungen entlang der Meridiane erreicht, dass diese für den Energiefluss durchgängig gemacht werden und die Energie wieder ungehindert fliessen kann. Das Reizen bestimmter Akupunkturpunkte mit dem Therapiestäbchen macht es möglich, die Energie im Meridiansystem nach Bedarf zu steuern.

Nach der energetischen Intervention wird eine sanfte Behandlung der Becken- und Wirbelsäulengelenke sowie der peripheren Gelenke durchgeführt.

Die drei Grundpfeiler der Akupunktmassage-Therapie:

  • Befunderhebung zum Erkennen von Energiefluss-Störungen (blockierte Gelenke und Narben)
  • Harmonisierung des Energieflusses von Organen und Organkreisläufen über die Meridiane und spezifische Akupunkturpunkte
  • Behandlung der Körperstatik mittels Lösen blockierter Gelenke (Wirbelsäule, Becken, Extremitäten)

Die Ausbildung wird mit einer Prüfung abgeschlossen.

Mit dem Abschluss der Basisausbildung kannst du dich, zusammen mit dem Abschluss der Medizinischen Grundlagen von mindestens 150 Stunden und 250 Stunden Patientenerfahrung, beim EMR für die Methode 6 registrieren.

KomplementärTherapeut/in mit eidg. Diplom Methode Akupunktmassage-Therapie

odaKT_akkreditierter-bildungsgang

Unser Partner

Berufsverband für Energetisch-Statische Methoden (BV-ESM)

APM_Logo BV-ESM

Voraussetzungen

Berufsabschluss (EFZ) / Matura (Sekundarstufe 2 oder Äquivalenz) und Medizinische Grundlagen von mind. 150 Stunden oder Tronc Commun KT (Lerneinheiten MG 1 und MG 2)

Ausbildungsbeginne

  • 6. Mai 2019 in Thun
  • 24. August 2019 in Rapperswil
  • 17. Oktober 2019 in Aarau

Kursleitung

Harald Reiterer
Monika Vonesch
Barbara Fuchs

Basisausbildung

Einstiegskurs
24 Tage von 9.00 - 17.00 Uhr. Unterrichtsdauer 168 Stunden.
CHF 4'776.– inkl. Unterlagen. Ratenzahlung möglich.

Auf der Grundlage des Wissens der fünf Wandlungsphasen erkennst und behandelst du die Energiedisharmonien auf ganzheitlicher Basis. Fundierte Kenntnisse der Körperstatik und deren Auswirkung auf den Energiefluss ermöglichen dir zudem, blockierte Gelenke, die Wirbelsäule und das Becken fachgerecht energetisch zu behandeln.

Aufbau

Die Ausbildung gliedert sich in folgende fünf Phasen und wird mit einer Prüfung abgeschlossen:

  • Einstiegsphase
  • Aufbauphase
  • Vertiefungsphase
  • Ergänzungsphase
  • Abschlussphase
  • Prüfung

Ausbildungsinhalte

  • Indikationen und Kontraindikationen
  • Lehre von Yin und Yang sowie des Begriffes Qi
  • Lokalisation der 2 Zentralgefässe und der 12 Meridiane am Körper
  • Befunderhebung (Ohrtastbefund, Probestrich, Mittag-Mitternacht-Regel, Alarm-und Zustimmungspunkte)
  • Differenzierte Befunderhebung zur Erkennung von Blockaden im Bereich des Beckens, der Wirbelsäule und der Körpergelenke
  • Behandlungsformen zur Herstellung von Energieausgleichen nach den energetischen Regeln (Zweiteilung, Dreiteilung oder Sechsteilung des Energiekreislaufes oder dem Zentralkreislauf inkl. der dazugehörenden Akupunkturpunkte)
  • Lösen (energetisch, manuell) von verschiedene Blockadearten
  • Therapie über die Alarm-und Zustimmungspunkte
  • Energetische Ausgleichsstreichung zur Harmonisierung des gesamten Energiekreislaufes
  • Überprüfung/Evaluierung der Wirkung der energetischen Intervention
  • Erkennen der vielseitigen Aspekte der 5 Wandlungsphasen in sich und seiner Umwelt und Vernetzung von psychischen und emotionalen Ursachen mit körperlichen Symptomen
  • Integration der ganzheitlichen Aspekte in die Therapie mit den vier Zyklen der Energieumwandlung und Kombination mit den Elementpunkten.
  • Grundlagen des Qi Gong.

Basisausbildungen in Thun

  • Montag, 6. Mai 2019 bis Dienstag, 9. Juni 2020

Die Unterrichte finden ca. 1x monatlich am Montag und Dienstag von 09.00 - 17.00 Uhr statt.

Für detaillierte Angaben verlange im Sekretariat den Stundenplan.

Basisausbildungen in Aarau

  • Donnerstag, 7. März 2019 bis Freitag, 3. April 2020

Die Unterrichte finden ca. 1x monatlich am Donnerstag und Freitag von 09.00 - 17.00 Uhr statt.

Für detaillierte Angaben verlange im Sekretariat den Stundenplan.

Basisausbildungen in Rapperswil

  • Samstag, 24. August 2019 bis Sonntag, 25. Oktober 2020

Die Unterrichte finden ca. 1x monatlich am Samstag und Sonntag von 09.00 - 17.00 Uhr statt.

Für detaillierte Angaben verlange im Sekretariat den Stundenplan.

Anmeldung

Deine Anmeldung nehmen wir gerne direkt im entsprechenden Sekretariat entgegen.

Voraussetzungen

Berufsabschluss (EFZ) / Matura (Sekundarstufe 2 oder Äquivalenz) und Medizinische Grundlagenausbildung 161 Stunden (Basismodul) oder Tronc Commun KT Lerneinheiten MG 1 und MG 2 oder Äquivalenz

Prüfung

Prüfung
2 Tage: 1 Tag Prüfungsvorbereitung und 1 Prüfungstag. Unterrichtsdauer 14 Stunden.
8. Juni 2020 in Thun
24. Oktober 2020 in Rapperswil
19. November 2020 in Aarau
CHF 490.– inkl. Unterlagen und Diplom.

Voraussetzungen

Akupunktmassage-Therapie Basisausbildung. Voraussetzung zur Prüfungszulassung sind zudem die Therapiebehandlungs- und Erfahrungsprotokolle sowie die Abgabe einer schriftlichen Abschlussarbeit. Du kannst vernetzt arbeiten und die erlernte Theorie und Technik praxisorientiert einsetzen und präsentierst erfolgreich die Lern- bzw. Arbeitsergebnisse aufgrund von Fallbeispielen.

Kursdaten in Thun

Montag–Dienstag8.–9. Juni 2020

Kursdaten in Aarau

Donnerstag–Freitag19.–20. November 2020

Kursdaten in Rapperswil

Samstag–Sonntag24.–25. Oktober 2020

Broschüre

KomplementärTherapeut/in Methode Akupunktmassage-Therapie

Als PDF-Broschüre "KomplementärTherapeut/in Methode APM-Therapie"

Tronc Commun KT

Als PDF-Broschüre "Tronc Commun KT"

Bundesbeiträge

SBFI_Link-Button_de

Bundesbeiträge für Kurse, die auf eidgenössische Prüfungen vorbereiten

Seit Januar 2018 werden Absolvierende von Kursen, die sich auf eine eidgenössische Prüfung (Berufsprüfung oder Höhere Fachprüfung) vorbereiten, vom Bund direkt finanziell unterstützt, sofern sie im Anschluss an den Vorbereitungskurs die eidgenössische Prüfung absolvieren. Der Bund übernimmt 50 Prozent der angefallenen Kursgebühren (bei der Berufsprüfung maximal CHF 9500.-, bei der Höheren Fachprüfung maximal CHF 10'500.-). Der Anspruch besteht unabhängig vom Prüfungserfolg.

Der Bundesrat hat am 15. September 2017 die neue subjektorientierte Finanzierung verabschiedet und die dafür notwendige Änderung der Berufsbildungsverordnung (BBV) und die entsprechende Inkraftsetzung beschlossen. Die Umsetzung der Finanzierung sieht vor, dass die Bundesbeiträge in der Regel nach Absolvierung der eidgenössischen Prüfung ausbezahlt werden.

Der Antrag kann direkt via Onlineportal beim Staatssekretariates für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) gestellt werden.

Die Finanzierung kurz erklärt

Informationen

Informationsflyer des SBFI

Weiterführende Informationen kannst du der Webseite des SBFI entnehmen.

Liste der vorbereitenden Kurse (Meldeliste)

Die Liste der vorbereitenden Kurse ist ein zentrales Element für die neue Finanzierung von vorbereitenden Kursen auf eidgenössische Prüfungen. Absolvierende von eidgenössischen Prüfungen – unabhängig vom Erfolg - werden die anrechenbaren Kursgebühren eines auf der Liste verzeichneten Kurses geltend machen und beim Bund Beiträge beantragen können. Voraussetzung hierfür ist, dass die Kurse nach dem 1. Januar 2017 begonnen haben und nicht bereits kantonal über die interkantonale Fachschulvereinbarung FSV subventioniert wurden. Die Liste bildet damit die subventionsrechtliche Grundlage für die Auszahlung der Beiträge und bietet den zukünftigen Prüfungsabsolvierenden eine Übersicht bei der Suche nach beitragsberechtigenden Kursen.

Bodyfeet ist auf der Meldeliste wie folgt aufgeführt:

  • Akupunktmassage-Therapie KT - Vorbereitungskurs für die Höhere Fachprüfung KomplementärTherapeutIn mit eidg. Diplom exkl. Tronc Commun KT (Kursnummer 10740)
  • Akupunktmassage-Therapie KT - Vorbereitungskurs für die Höhere Fachprüfung KomplementärTherapeutIn mit eidg. Diplom inkl. Tronc Commun KT (Kursnummer 10736)
  • Vorbereitungskurs Tronc Commun Komplementärtherapie (Kursnummer 10739)

Quelle: Staatssekretariates für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI)

Lehr- und Lernkultur

Der Aspekt des ganzheitlichen Lernens ist uns ein grosses Anliegen. Unser Lernverständnis geht über die fachlichen Inhalte hinaus und schliesst die Vermittlung von methodischen, personalen und sozialen Kompetenzen ein. Hauptziel ist es, die für den Beruf erforderliche Handlungsfähigkeit zu fördern.

Anhand von Fallaufgaben, Projektarbeiten und Praxistagen werden die Themenbereiche vernetzt und das ganzheitliche Denken sowie die therapeutische Kompetenz gefördert.

Bedeutungsvolles Lernen findet insbesondere durch anwendungsorientiertes Handeln statt!

Auch werden bereits erworbene Kompetenzen und Erfahrungen der Teilnehmenden nutzbar gemacht und konsequent einbezogen.

Wir fördern insbesondere gemeinschaftliches und selbstorganisiertes Lernen und fordern die Lernenden auf, ihre Lern- und Berufswirklichkeit mitzugestalten.

Ausbildungsmodell Lehrgangsstruktur

Die Prinzipien der Vernetzung (Verbindung der verschiedensten Lerninhalte) und der Übertragung in die Praxis sind uns wichtig. So werden beispielsweise das Wissen und die Erfahrungen aus dem Tronc Commun KT laufend in die praktische Therapie miteinbezogen.

Lernen zeichnet sich dadurch aus, dass man ständig für Erfahrungen offen sein sollte und Veränderungsprozesse in die eigene Persönlichkeit aufgenommen werden können.

Dies bedeutet für den Lernenden, dass das Engagement und der Lernaufwand nicht zu unterschätzen sind.

Literatur

Empfohlene Literatur und Lehrmittel

Akupunktmassage